Cookie notice

We use cookies to show external content, to personalize your display, to be able to offer functions for social media and to analyze the access to our website. Information about your use of our website may be passed on to our partners for external content, social media, advertising and analysis. Our partners may combine this information with other data that you have provided or that they have collected as part of your use of the services.

You can either agree to all external services and associated cookies, or only to those that are absolutely necessary for the website to function correctly. Please note that if you choose the second option, not all content may be displayed.

Accept all
Accept only necessary cookies
ICC Austria - Home

Strategien zur Bekämpfung von Produktfälschungen

Leider agieren Unternehmen in der Praxis nur sehr lokal und übersehen die internationale Dimension. Es ist zwar durchaus nicht falsch, einen Verkäufer eines gefälschten Produktes gleich z.B. in Österreich zu verfolgen und seine Ware beschlagnahmen zu lassen. Den kriminellen, international agierenden Hintermännern wird dieser „Nadelstich“ aber relativ gleichgültig sein.

 
ICC Austria hilft Ihren gerne, eine internationale Verfolgungsstrategie zu konzipieren. Dies inkludiert die lokale Verfolgung, Erforschung der Supply Chain, Lokalisierung der Produktionsstätte, Verhandlungsstrategien mit Fälschern, eventuelle Schließung der Fabriken der Fälscher und Vernichtung der Maschinen und Anlagen (je nach Situation) etc.
Mit der ICC kooperierende Teams von Experten und Spezialisten schließen rund 30 bis 40 Fabriken pro Monat in China. Also eine richtige juristische Aufstellung und strategisch richtige Vorgangsweisen führen mit in vielen Fällen zum Erfolg.

 

Lassen auch Sie sich nichts von Kriminellen und Fälschern gefallen!